Nutrex
Juraweg 5
CH-3292 Busswil b. Büren
Tel. +41 32 387 38 11
Fax +41 32 387 38 19
info@nutrex.ch

Suche nach

DIE WICHTIGSTEN ROHSTOFFE

Ethanol (Qualität: konventionell)
Ethanol wird mit einem Alkohol Volumen von 94% lose im LKW eingekauft. Um die Erhebung von Alkoholsteuern zu verhindern muss Ethanol bei Erhalt denaturiert werden. Die Ware wird mit einem Gemisch von Wasser und Essig auf rund die Hälfte des ursprünglichen Alkoholvolumens verdünnt. Danach wird der Ethanol zu Alkohol- oder Tafelessig fermentiert und mit einem Säuregrad von 12° eingelagert. Je nach Kundenwunsch kann die Graduation mit Wasser angepasst werden wobei der mindeste Säuregrad in der Schweiz bei 4.5° liegt. Ethanol ist ein reiner Agraralkohol, d.h. landwirtschaftlichen Ursprungs, wie z.B. Getreidearten, oder Zuckerrohr.

Ethanol (Qualität: Bio Knospe)
Auch hier besteht der Rohstoff für dieses Produkt aus Agrar-Rohstoffen wie Getreide. Einziger Unterschied ist, das die Rohwaren biologisch landwirtschaftlichen Ursprungs sind und durch die Bio Suisse Knospe zertifiziert sind. Das gleiche gilt für unseren Essig, welcher als Halbfabrikat mit dieser Auslobung verkauft werden darf.

Bierbrand (Qualität: konventionell)
Die Alternative zum Ethanol ist das „Abfallprodukt“ von entalkoholisiertem Bier, genannt Bierbrand. Das maximale Alkohol Volumen liegt bei rund 35%. Auch hier wird denaturiert und auf einen Säuregrad von maximal 12° fermentiert. Essig aus Bierbrand hergestellt ist im allgemeinen milder als Essig aus Ethanol.

Rot- und Weisswein (Qualität: Bio Knospe und konventionell)
Wird aus allen Teilen Europas eingekauft. Meist liegt das Alkohol Volumen zwischen 11 und 13%. Eines der grössten europäischen Anbaugebiete befindet sich in Zentralspanien in Kastilien in der La Mancha Region. Im Allgemeinen wird Wein eingekauft, für welchen die Trauben extra zur Essigproduktion angebaut wurden. Für die Essigproduktion ist die Farbe und das Alkohol Volumen wichtig. Je höher das Volumen desto mehr Säuregrad kann während der Fermentation gewonnen werden.

Apfelsaft (Qualität: Bio Knospe und konventionell)
Aus reinen Schweizer Äpfel wird Apfelmost gewonnen, welcher bei uns natürlich zu Apfelwein vergoren und danach zu Apfelessig fermentiert wird. Die verwendeten Apfelsorten sind vor allem Boskoop, Blauacher und grauer Hordapfel und werden alljährlich nach der Ernte im Herbst in Form von Saft in grossen Tankwagen angeliefert. Guter Apfelessig wird aus frischen, vollreifen Früchten gewonnen. Wichtig für die Essigproduktion ist ein hoher Zuckergehalt bei den Mostäpfel. Viel Zucker ergibt ein hohes Alkoholvolumen und ein hohes Volumen wiederrum eine gute Ausbeute in Form von Essigsäure. Schweizer Ware ist aufgrund der Nachhaltigkeit wichtig und dient der Unterstützung der Schweizer Anbaugebiete. Folglich darf dieses Produkt mit dem Suisse Garantie Logo ausgelobt werden. Guter Apfelessig wird aus frischen, vollreifen Früchten gewonnen, vergoren und anschliessend naturtrüb oder klar abgefüllt.

Birnensaft (Qualität: konventionell)
Auch hier stammen die Birnen aus der Ostschweiz. Birnenessig ist neutraler im Geschmack als Apfelessig und wird meist zusammen mit Apfelessig zu Obstessig vermischt, wobei der Anteil an Birnenessig bei 30% liegt. Auch hier kann das Produkt mit Suisse Garantie ausgelobt werden.