Nutrex
Juraweg 5
CH-3292 Busswil b. Büren
Tel. +41 32 387 38 11
Fax +41 32 387 38 19
info@nutrex.ch

Suche nach

Zur Herstellung von Essig sind alle zuckerhaltigen Früchte geeignet, die einem Hefegärungsprozess unterworfen sind und dabei gewisse Mengen von Alkohol entstehen lassen. Die Essiggärung ist eine Umwandlung von Alkohol in Essigsäure durch Bakterien.

In der Nutrex werden als Rohstoffe vor allem Apfel- und Birnensaft, Rot- und Weisswein sowie hochgradiger Alkohol zu Essig verarbeitet. Dazu kommen Honig, Salze, Kräuter und verschiedenste Gewürze.

Dem schrittweisen Ablauf, zur Herstellung von Essig, folgt an erster Stelle die Mischung der Rohware mit Wasser. Danach wird das Gemisch in den Fermenter während ca. 10 Tagen auf eine Temperatur von 30° Grad erwärmt, die ideale Betriebstemperatur für die Bakterien, die der Mischung nach Ablauf dieser Frist beigegeben werden. Die Bakterien werden in einem Essig/Bakterien Gemisch gezüchtet, auch umgangssprachlich als Impfessig benannt. Nach der „Impfung“ des Essigs kann die Fermentation automatisiert werden. Danach erfolgt alle 24 Std. ein Ausstoss von Essig und zur Ernährung der Bakterien ein neues einstossen von alkoholhaltiger Rohware, welche dann wiederum zu Essig wird. Die Produktion läuft rund um die Uhr, 7 Tage pro Woche.